Gondar


Im 17. Jahrhundert war Gondar am Fuße der Simien Mountains einst Hauptstadt von Äthiopien. Die anmutige Stadt entwickelte sich schnell zum einem einflussreichen Handelszentrum, dass Waren sowohl mit den reichen Landesteilen südlich des Blauen Nils, als auch mit dem westlich gelegenen Sudan sowie dem am Roten Meer befindlichen Hafen Massawa tauschte. Seit der Antike von Axum war Gondar die erste dauerhafte Hauptstadt, gegründet von Kaiser Fasilidas. Die Legende besagt, dass König Fasilidas im äthiopischen Hochland von einem Büffel zu einem Wasserbecken geleitet worden war, aus dem ein alter Einsiedler zu ihm sprach, dass er an dieser Stelle eine Stadt gründen und ein Schloss errichten solle. Hier sind heute der grandiose, sehr gut erhaltene Palastbezirk von 1632 und die prachtvollen Gärten im europäischen Stil zu finden. Vom Dach des Palastes von Fasilidas eröffnet sich ein atemberaubender Blick über die gesamte Stadt. Im Januar wird die Fasilidas-Burg zur Pilgerstätte für viele äthiopisch-orthodoxe Christen, wenn das Timkat-Fest im sagenumwobenen Bad von Fasilidas und damit die Taufe von Jesu Christi mit Musik und Tanz gefeiert wird. Gerade in Gondar hat das Epiphanienfest einen besonders hohen Stellenwert. Liturgie und Prozessionen werden intensiv zelebriert: Heilige Tabot-Tafeln, die Kopien der Gesetzestafeln Moses‘ darstellen, werden aus den Kirchen an einen zentralen Festplatz gebracht, wo Zeremonien in prachtvollen Amtsroben, mit Gebeten, Gesang, Lesungen und Verkündungen sowie mit viel heiligem Weihwasser abgehalten werden.



– Anzeige –



Aus der mittelalterlichen Entstehungszeit stammen auch sagenumwobene Burgen sowie Schlösser und Kirchen. In der Zeit zwischen 1632 und 1855 ließen die unzähligen regierenden Kaiser eine riesige Anzahl von Schlössern errichten, die eine einzigartige geschichtliche Zusammenstellung der Kaiserdynastien repräsentieren. Anders als andere afrikanische Bauwerke zeigen diese Burgen ihren architektonischen Reichtum, der die Traditionen von Axum genauso wie arabische Einflüsse wiederspiegelt. Die Dreifaltigkeitskirche von Debre Berhane Selassie ist ein historisches Juwel. Kunstvoll gestaltete Köpfe an der Decke der Kapelle sollen geköpfte Frauen darstellen, die der Legende nach als Engel wieder auf die Erde zurück kehren sollen. Nahe Gondar ist ein weiterer kleinerer, aber nicht weniger beeindruckender Schlosskomplex in Kusquam zu finden, der als Witwensitz von Kaiserin Mentwab erbaut worden ist.


Aktivitäten & Sehenswertes


Unterkünfte

  • Taye Belay Hotel
  • Lammergeyer
  • Gondar Landmark Hotel

– Anzeige –



Feuerzauber in der Wüste

DIAMIR-Geschäftsführer Jörg Ehrlich weiß jetzt, warum es die Menschen immer wieder zu den Vulkanen dieser Erde zieht. “Ein außergewöhnlich tolles Erlebnis… brodelnde Lava, nur 5 m unter einem selbst am Kraterrand des Erta Ale."




Urlaubsschutz24: Reiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung plus Urlaubsgarantie – Kompetenter Reiseversicherung Spezialist

Weltweit sicher unterwegs mit dem Versicherungsschutz der Hanse Merkur!


Visadienst Bonn – Kompetenter Visa Spezialist

Jetzt Visa für Äthiopien online bestellen beim Visa-Dienst Bonn!