Natur & Trekking


Äthiopiens Landschaftszonen sind vielfältig wie in kaum einem anderen afrikanischen Land. Im Hochland westlich von Addis Abeba schlängelt sich der Omo über 1000 km durch tiefe Schluchten in südlicher Richtung bis zum Turkana See und passiert Regenwälder, Savannen und anschließend sengende Wüste. Die schroffen Bergkämme der Semien-Berge erstrahlen beim ersten Sonnenschein in ihrer wilden Schönheit und irgendwo zwischen den Felsritzen lugt ein Rotbrustpavian hervor.

Im völligen Kontrast dazu steht die heiße unwirtliche Danakil-Senke mit ihren kahlen Vulkanen, schwarzen Lavagesteinen, bizarren Salzseen, bunten Solequellen und Fumerolen. Der geheimnisvolle aktive Lavasee des Ertale lockt immer mehr Abenteurer in die abgelegene Afar-Senke und ist einzigartig auf der Erde.

Äthiopien bietet jedem Naturbegeisterten etwas Einzigartiges, dass sich am besten zu Fuß erkunden lässt.



– Anzeige –



Nationalparks
Zur Erhaltung der einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt hat Äthiopien 13 Nationalparks bzw. Schutzgebiete etabliert. Infolge der Bürgerkriege in den 70er Jahren befinden sich die Ökotope noch im Aufbau und sind nicht mit den wildreichen Nationalparks in Tansania, Kenia oder Botswana zu vergleichen. Die Regierung hat Landstriche unter Schutz gestellt, die aufgrund ihrer geografischen Lage bzw. Isolation ein ungewöhnlich reiches Vorkommen an endemischer Flora und Fauna haben.

Great Rift Valley
Vor wahrscheinlich mehr als 20 Millionen Jahren bildete sich infolge vulkanischer Eruptionen ein 9000 Kilometer langer Riß, der sich vom Nahen Osten bis nach Mozambique erstreckt. Der Große Grabenbruch teilt das Hochland von Äthiopien und hat neben trockenen-heißen und unfruchtbaren Landstrichen auch eine Kette herrlicher Seen entstehen lassen. Alle liegen südlich von Addis Abeba und laden zur Erholung, Erkundung und zu Vogelbeobachtungen ein.

Danakil
Gewaltige Schwefelquellen, aktive Vulkane, unermeßliche Salzstöcke und endlose Kamelkarawanen: Das ist die Wüste Danakil, die mit ihren 70 000 Quadratkilometern zu den heißesten und unwirklichsten Regionen dieser Erde gehört. Ein Besuch dieser lebensfeindlichen Gegend beschränkt sich auf den Zeitraum Oktober bis März, wenn die gleisende Hitze etwas nachlässt und die Saltstemmer das „Weiße Gold“ abbauen.

Tigray
Im Herzen der Provinz Tigray erwartet den Besucher das äußerst spektakuläre Landschaftsbild Gheraltas: Hoch erhaben thronen die schroffen Fels-Massive über der weiten Ebene von Hawzien. Eine Kulisse wie aus dem Western Film. Auf Banditensuche geht man hier vergebens, stattdessen warten in der Region mehr als 120 Felskirchen auf ihre Entdeckung.

Bale-Berge
Im Süden des Landes nur wenige Fahrstunden von Addis Abeba entfernt, liegen die imposanten Bale-Berge. Diese riesige afro-alpine Landschaft beeindruckt mit ihrer endemischen Tier- und Pflanzenwelt. Für Trekkinginteressierte bietet diese Region Trekkingtouren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeit.


Anzeige:




Urlaubsschutz24: Reiseversicherung, Reiserücktrittsversicherung plus Urlaubsgarantie – Kompetenter Reiseversicherung Spezialist

Weltweit sicher unterwegs mit dem Versicherungsschutz der Hanse Merkur!


Visadienst Bonn – Kompetenter Visa Spezialist

Jetzt Visa für Äthiopien online bestellen beim Visa-Dienst Bonn!