Omo Nationalpark

Omo-Nationalpark

Der Omo-Nationalpark befindet sich im Südwesten Äthiopiens, nördlich des Turkana-Sees am Westufer des Omo. Auf einer Fläche von ca. 4.068 km2 wird die Vegetation des Parks durch das Bild von Gras- und Buschsavannen geprägt.

Der Omo-Nationalpark ist selbst mit dem Allradfahrzeug recht schwierig zu erreichen, doch inzwischen gibt es unweit des Hauptquartiers eine Flugzeuglandepiste, die von Zeit zu Zeit von Addis Abeba aus angeflogen wird und die Anreise etwas erleichtert.

Highlights im Omo-Nationalpark

Tierbeobachtungen

  • Antilopen
  • Kaffernbüffelherden
  • Giraffen
  • Löwen
  • Geparden

Besuchen Sie die Omo-Region auf Ihrer Reise in Südäthiopien:

– Anzeige –

Äthiopien

Faszinierendes Südäthiopien
7 Tage Kultur erleben

  • Besuch bei den Ethnien der Hamer, Mursi und Dassanech
  • Weyto-Tal – Heimat der Malle und Arbore
  • Farbenfrohe Wochenmärkte in Dimeka und Key Afer

Besuche bei den Halbnomaden im Omo-Nationalpark

Die Überflutungsflächen des Omo werden von den Surma, Nyangatom und Mursi als Halbnomaden bewohnt.

– Anzeige –

Äthiopien

Völker des Südens
14 Tage Naturräume des Großen Afrikanischen Grabenbruchs und einmaliges Kulturmosaik des südlichen Omo-Tals

  • Abenteuerreise für ethnologisch Interessierte
  • Königreich und Kultur der Konso (UNESCO)
  • Zu Gast bei den Mursi, Ari, Dessanech, Arbore und Dorze