• Jörg Ehrlich
  • Jörg Ehrlich
  • Jörg Ehrlich
  • Jörg Ehrlich
  • Jörg Ehrlich

Grabanlage von Kaleb und Gebre Masqal

Zwei Kilometer nordöstlich der Stadt Axum liegen auf einem Hügel die Grabmäler des Königs Kaleb und seines Sohnes Gebre Masqal aus dem 6. Jahrhundert. Von hier aus eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf die zerklüfteten Berge von Adwa. Unter König Kaleb blühte das axumitische Reich. Während seiner letzten Lebensjahre meditierte König Kaleb als Einsiedler.

Besichtigen Sie das Grab von Kaleb und Gebre Masqal auf Ihrer Trekkingreise durch Äthiopien:

Aufbau und Besonderheiten der Grabstätte

Grabanlage von Kaleb und Gebre Masqal
#author#Jörg Ehrlich#/author#Grabanlage von Kaleb und Gebre Masqal

Treppen führen hinunter in die Gruften mit ihren steinernen Särgen und in den Fels geschlagenen Verzierungen.

Die Zwillingsgräber weisen Raffinesse durch unregelmäßig geformte selbstschließende Steine auf, die keinerlei eiserne Befestigungselemente erforderlich machen. Von beiden Gräbern ist die Gruft von Gebre Meskel am meisten verziert.

Grabanlage von Kaleb und Gebre Masqal
#author#Jörg Ehrlich#/author#Grabanlage von Kaleb und Gebre Masqal

Das Grabmal besteht aus einer Kammer und fünf Räumen, von denen sich einer mit einem außergewöhnlich fein mit Schnitzereien verzierten Eingangsportal präsentiert. Innerhalb dieses Raumes befinden sich drei Sarkophage, von denen einer mit einem axumitischen Kreuz geschmückt ist. Genau wie beim Grab von Gebre Masqal ist das Grabmal von König Kaleb über eine lange gerade Treppe zu erreichen. Im Inneren sind die Steine größer, eckiger und mit weniger Genauigkeit herausgearbeitet. Der Legende nach soll von hier aus ein geheimer Tunnel nach Arabien führen!

Besuchen Sie neben den Grabanlagen von König Kaleb und seinem Sohn Gebre Masqal auch den Stelenpark sowie den Dongur-Palast in Axum: